Praxis-Spektrum


In der Kinderchirurgie werden Mädchen und Jungen bis zum 18. Lebensjahr mit chirurgischen Erkrankungen oder nach Unfällen behandelt. Ärzte und Schwestern sind dafür speziell ausgebildet. Für die kleinen Patienten haben wir unsere Praxis kindgerecht gestaltet.

 

Erforderliche Operationen werden in unserer Praxisklinik unter örtlicher oder allgemeiner Narkose ambulant vorgenommen. Als Eltern bleiben Sie bis zum Eintritt der Narkose bei ihrem Kind. Auch die Aufwachphase nach erfolgter OP verbringen Sie bei Ihrem Kind im Aufwachraum. Schon kurz nach Erwachen des Kindes können Sie mit Ihrem Kind heimkehren. Bis zur Heilung betreuen wir Ihr Kind ambulant in unserer Praxis weiter.

 

Nähere Informationen zum Ablauf der Vordiagnostik, der Operationen, bis hin zur Nachsorge finden Sie unter Fragen & Antworten.


Ultraschall

  • Hüftgelenke bei Neugeborenen und Kindern
  • gesamter Bauchraum (bei Blinddarmentzündung, nach Unfällen, etc.)
  • Nieren & ableitende Harnwege (bei Harnstauung, Harnwegsinfektionen, etc.)
  • Weichteile (bei unklaren Weichteilschwellungen, etc.)

 

Röntgen

  • nach jeglichen Unfällen mit Frakturverdacht
  • bei angeborenen Fehlbildungen (z.B. Syndaktylien/Polydaktylien)
  • zur Diagnostik bei Trichterbrust, vorzeitiger Schädelnahtverknöcherung

 

Rektoskopie (Enddarmspiegelung)

  • Diagnostik bei Analblutung, Analpolypen, Hämorrhoiden
     (bei Kindern bis zum 12. Lebensjahr empfehlen wir den Eingriff in Narkose durchzuführen)

 

Traumatologie (Unfallchirurgie)

  • Behandlung von Kindergarten- und Schulunfällen (sog. D-Arzt Fälle)
  • Einrenkung von Luxationen, Wundversorgungen, Gipsbehandlungen
  • Materialentfernungen nach Operationen bei Frakturen

 

Eingriffe in örtlicher Betäubung (ggf. auch in Narkose)

  • Wundversorgung
  • Lösen von Vorhautverklebungen
  • Abszeßspaltung
  • Fremdkörperentfernung
  • Entfernung von Warzen (Mollusken, vulgäre Warzen)
  • Entfernung von auffälligen Leberflecken
  • Zehennagelplastik bei eingewachsenem Zehennagel (meist Großzehe)
  • Entfernung kleiner Tumore der Haut (z.B. Hautanhängsel, Fettgeschwülste)
  • Kryotherapie (Vereisung von Hämangiomen und Warzen)
  • Korrektur von Narben

 

Die Auflistung ist als ein Auszug unseres Tätigkeitsbereiches zu betrachten.

Weitere Informationen finden Sie unter Fragen und Antworten

 

 

© 2019 Praxisklinik Kinderchirurgie

Kinderzentrum Dresden-Friedrichstadt

Friedrichstraße 38 - 40

01069 Dresden